Und dann hatte ich diese Kamera in der Hand und ging Stundenlang mit ihr und meinen Hunden durch die Wälder...

Und das was dabei entstand war zuerst nicht schön, aber mein Ehrgeiz war geweckt!

 

Ich bin gerne im Wald, es ist für mich ein entspannter Ausgleich zum stressigen Gastronomie-Alltag.

 

Fotografieren bedeutet aber für mich nicht nur ein paar Bilder zu machen, sondern Gefühle, Erinnerungen und ganz persönliche Geschichten entstehen zu lassen. 

 

Dabei entwickle ich mich steht's weiter, reflektiere das was ich tue und lerne meine Grenzen aber auch Möglichkeiten kennen. 

 

 

Mit 29 Jahren und einem sehr chaotischen Hund sowie einem stressigen Job stolpere ich so durch mein Leben.

Ich bin eher ruhig und konzentriert in dem was ich tue.

Manchmal kann ich aufbrausend sein, aber das ist so schnell weg wie es gekommen ist.

Kaffeesüchtig, ruheliebend und andersartig sind meine vorherrschenden Eigenschaften.

 

Ich bin halt ein wenig anders wie die Mehrheit, aber das ist auch ganz gut so ;)

Individualität spiegelt sich somit in jedem Bild wieder!